Anne van Dalen: reisen mit kleinem Fussabdruck

Anne van Dalen hat die Mut, sich zu fragen: was mache ich am liebsten? In ihrem Fall: Kunst und Reisen, mit oder ohne Geld. Sie gab ihr Leben als Lohnsklave auf und wurde auserkoren als zweite Niederländische Empfänger eines bedingungslosen Grundeinkommens. Jetzt bastelt sie einen Wohnanhänger für ihr Fahrrad und plant damit eine Europareise.

Anne van Dalen: mit wenig Geld gut leben

Als Niederländische Künstlerin macht Anne van Dalen öfters Projekte über Leben mit wenig Geld. In 2018 beginnt sie mit dem Blog und Performance YMOYL (Your Money or Your Life / Geld oder Leben!), sich fragend, wie man eigentlich autonom sein kann, wenn man Rechnungen zahlen muss und demzufolge eine Arbeitsstelle braucht.

"Ich erlangte finanzielle Unabhängigkeit, indem ich eine Lohnsklavin wurde." (Anne van Dalen, 2018)

Das Leben hat die hartnäckige Eigenschaft, sich nicht nach unseren Plänen zu richten. Wenn ein Rückschlag eintritt, wie in Annes Fall den Tod des Vaters, kombiniert er schlecht mit der gezwungenen Monotonie von Arbeit und Schlaf. Zurück zur Basis:

"Ich erlaubte mir eine völlige Missachtung aller finanziellen Dinge und dachte frei über die Frage nach: 'Was macht es mir am meisten Spaß?'." (Anne van Dalen, 2018)

Leben mit wenig Geld: Bedingungsloses Grundeinkommen

Im Jahr 2016 empfing Anne van Dalen als zweite Niederländer ein Bedingungsloses Grundeinkommen (BGE). Leider wurde dies noch nicht vom Staat aus organisiert, sondern durch Crowdfunding ermöglicht, als Experiment: Wird sie durch die Bedingungslosigkeit inaktiv? Annes Webseite (auf Niederländisch und teilweise Englisch) zeugt - selbstverständlich - vom Gegenteil. Ihre Kunst und ihre nächsten Projekte inspirieren viele.

Kunst von Anne van Dalen

Auch in Deutschland wird über das BGE geredet. Vom Politik aus passiert noch wenig, aber mit Hilfe von Crowdfunding verloste Mein Grundeinkommen in Deutschland schon 190 BGE's, je um die €1000 pro Monat. Leben mit wenig Geld in Deutschland ist nicht einfach; Vorteil eines BGE's ist aber, dass die Empfänger frei sind in ihrer Kreativität (und sanktionsfreiem Mehrverdienst). Mehr Tipps über Leben ohne Geld finden Sie hier.

"Ich glaube, dass der Mensch von Grund auf etwas zur Gesellschaft beitragen will, weil er ein soziales Wesen ist. Und wenn wir ihm einfach mal die Freiheit geben [...], dann steckt dar wahnsinnig viel Gutes drinn." (BGE-Pionier Michael Bohmeyer)

Leben mit wenig Geld: art cart living

Im Jahr 2018 empfing sie den Bericht, dass das ehemalige Schulgebäude, in dem sie ihr preisgünstiges Atelier mietet, abgebrochen wird. Dank ihrer Abenteurlust liess sie sich nicht von ihrem sehr beschränkten Einkommen beschränken und ließ sich inspirieren vom kreativen Amerikaner Paul Elkins.

Bauplan Art Cart

Das resultierte im Art Cart Projekt: die Herstellung und Benutzung eines Wohnanhängers fürs Fahrrad. Wie Elkins, benutzte Anne van Dalen billige, leichte Materialien. Der Art Cart, wie sie den Fahrradwohnanhänger nennt, sollte zugleich als mobiler, kostengünstiger Wohnsitz und dito Atelier fürs kommende Jahr (2018/2019) funktionieren. Kleine Künstlerutensilien wie Bleistift und Papier nimmt sie mit, aber schliesst die spätere Benutzung von den natürlichen Elementen Wind, Wasser, Feuer und Erde nicht aus.

Ohne Geld unterwegs

Sie ist sich der Risiken bewusst, aber plant doch eine Low-Budget-Reise mit dem kompakten Habitat/Transportmittel durch Europa und freut sich auf interessante Begegnungen.

"Dieses Ding (der Art Cart) gibt Anlass, über mein anderes Projekt 'Geld oder Leben' zu reden. Geld ist nicht wichtig, sondern was man mit dem Leben macht." (Anne van Dalen in: AD, 31-07-2018)

Ihre Reise kann man folgen auf ihr Blog. Zudem wird sie öffentliche meet-ups (Begegnungen) organisieren an verschiedenen Orten, wo sie ihre bereichernden Erfahrungen mit anderen inspirierenden Leuten austauschen wird.

Leute die ganz ohne Geld leben

Gibt es tatsächlich Leute, die ganz ohne Geld leben? Ist das überhaupt möglich? Ja und ja. Lesen Sie hier wer alles den Sprung ins Geldfreie gewagt hat und wie: verschiedene Menschen, Beweggründe und Vorgehensweisen. Menschen, die eine Welt ohne Geld, eine freie Welt, eine unschätzbar reiche Welt hervorzaubern, für die Umwelt und eine freundlichere Gesellschaft. Inspirierende Menschen.