Baufinanzierung ohne Eigenkapital

Wer noch keine Möglichkeit hatte, Eigenkapital anzusparen und nicht über ein finanzielles Polster verfügt, muss nicht zwangsläufig die Träume vom Wohneigentum begraben. Betroffen sind häufig junge Familien, die in der Niedrigzinsphase die günstigen Konditionen ausnutzen wollen, selbst aber nicht über liquide Eigenmittel verfügen. Zu den Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Baufinanzierung ohne Eigenkapital gehören ein fester Arbeitsplatz und ein hohes Einkommen. Sind diese Bedingungen erfüllt, können Verhandlungen mit der Bank durchaus erfolgreich verlaufen.

Vollfinanzierung nur ohne Nebenkosten

Grundsätzlich gilt bei einer Baufinanzierung die Regel: 20 Prozent Eigenkapital sind erforderlich. Mindestens ein Fünftel der Investitionssumme zur Finanzierung eines Hauses sollten Bauherren mitbringen, um das Projekt auf eine solide finanzielle Basis zu stellen. Bei der Baufinanzierung ohne Eigenkapital müssen sich Bauherren an Spielregeln halten, die vom Geldinstitut vorgegeben werden. Dazu gehört die Tatsache, dass im Regelfall maximal 100 Prozent des Immobilienwertes über ein Darlehen abgedeckt werden. Nebenkosten, die nicht unmittelbar mit dem Bau des Eigenheims zu tun haben, müssen die Eigentümer selbst aufbringen. Dabei kann es sich um Notargebühren, Versicherungen und die Grunderwerbssteuer handeln. Diese Nebenkosten sollten unter allen Umständen aus eigener Kraft aufgebracht werden.

Bedingungen für die Baufinanzierung ohne Eigenkapital

Einer Baufinanzierung ohne Eigenkapital stimmen Banken nur unter bestimmten Voraussetzungen zu. Zur wichtigsten Bedingung gehört ein krisensicherer Arbeitsplatz mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag. Als Idealfall gelten in diesem Fall Beamte, die über ein regelmäßiges Einkommen in feststehender Höhe verfügen. Die zweite Bedingung ist ein hohes Einkommen, über das die Schuldenlast nach der Aufnahme eines Baukredites abgetragen wird. Darüber hinaus sollte Klarheit über die Nutzungsdauer der Immobilie bestehen. Sollte durch einen berufsbedingten Umzug ein Verkauf des Eigenheims erforderlich werden, besteht die Möglichkeit, dass der Erlös aus dem Verkauf nicht die volle Darlehenssumme abdeckt. Wohlwollend werden Darlehensanträge von den Banken begutachtet, wenn die Bauherren in absehbarer Zeit mit einem größeren Geldeingang rechnen, der entweder aus einer Erbschaft stammt oder durch die Auszahlung einer Kapitallebensversicherung auf das Konto fließt.

Ungünstige Konditionen ohne Eigenkapital

Wer eine Immobilie ohne Eigenkapital finanziert, muss in der Regel mit einem Aufschlag beim Zins rechnen. Die Banken lassen sich das höhere Ausfallrisiko mit schlechteren Konditionen für den Bauherren bezahlen. Grundsätzlich gilt: Je geringer das Eigenkapital, desto höher der Zinsaufschlag. Gerechnet über eine 20-jährige Laufzeit summieren sich bereits geringe Zinsunterschiede im Bereich von 0,3 Prozent zu einer immensen Summe. Dieser Umstand muss bei einer Baufinanzierung ohne Eigenkapital unbedingt berücksichtigt werden. Die Bank trägt dabei ein höheres Risiko, denn falls der Schuldner seinen Zahlungsverpflichtungen später nicht mehr nachkommen kann und das Haus zwangsversteigert wird, müssen die Kreditinstitute nicht selten einen Teil der Kreditsumme abschreiben.

Baufinanzierung ohne Eigenkapital: Schufa-Abfrage ist obligatorisch

Eine wichtige Voraussetzung bei der Vollfinanzierung einer Immobilie ist eine exzellente Bonität. Die Bank startet nach der Darlehensanfrage eine Schufa-Abfrage, um sich über die Zahlungsmoral des Antragstellers zu informieren. Ein einzelner laufender Ratenkreditvertrag stellt nicht zwangsläufig einen Hinderungsgrund für die Darlehensvergabe dar, kann aber unter bestimmten Umständen negative Auswirkungen auf die Bewilligung des neuen Darlehens haben. Vor diesem Hintergrund macht es keinen Sinn, die eigene finanzielle Situation im Gespräch mit dem Sachbearbeiter zu beschönigen.

Nachträglich Kapitalstock aufbauen

Sollte zum Zeitpunkt der Darlehensaufnahme zur Baufinanzierung nicht genügend Eigenkapital vorhanden sein, sollte schnellstmöglich mit dem Anlegen eines Kapitalstocks begonnen werden. Das kann durch Sparmaßnahmen im Haushalt oder durch eine höhere Tilgungsrate erreicht werden. Innerhalb weniger Jahre wächst auf diese Weise der Eigenanteil an der Gesamtfinanzierung. Zu Beginn muss bei diesem Modell eine höhere monatliche Belastung in Kauf genommen werden. Allerdings vermindert sich die Restschuld durch eine hohe Tilgungsrate bereits nach zehn Jahren signifikant. Grundsätzlich sollte eine Baufinanzierung ohne Eigenkapital nur in Erwägung gezogen werden, wenn ein hohes Monatseinkommen und ein sicherer Arbeitsplatz vorhanden sind.

Weiter lesen

75000 Euro Kredit

Verbraucher, die auf der Suche nach einem 75.000 Euro Kredit sind, planen in der Regel eine größere Anschaffung wie eine Wohnimmobilie oder eine Eigentumswohnung oder wollen das Geld für eine Umschuldung im großen Stil nutzen. Direktbanken, die ihre Geschäfte vornehmlich online abwickeln, sind auf Darlehenswünsche in dieser Größenordnung nur schlecht vorbereitet.

50000 Euro Kredit ohne Schufa

Negative Schufa – Kreditgesuch von der Bank abgelehnt: Diese Praxis ist Alltag in Deutschland. Eine ganze Reihe von Personen erhalten aufgrund eingeschränkter Bonität keinen Kredit mehr von der Haubank. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Betroffenen unverschuldet oder versehentlich einen Schufa-Eintrag hinnehmen mussten.