Kostenloses Online-Girokonto

Online-Konten bieten im digitalisierten Zeitalter zahlreiche Vorteile. Bankgeschäfte wie Überweisungen können bequem am heimischen PC abgewickelt werden und Bankkunden sind nicht an feststehende Öffnungszeiten der Bankfiliale gebunden. Zwar entfällt bei einem Online-Konto der persönliche Kontakt zum Bankmitarbeiter, doch als Ausgleich bieten zahlreiche Kreditinstitute eine telefonische Beratung an. In der Gegenwart sehen sich die Banken einem wachsenden Wettbewerbsdruck ausgesetzt und zahlreiche Geldinstitute werben aus diesem Grund mit einem kostenlosen Online-Girokonto.

Kostenloses Online-Girokonto ohne Gebühren

Im Gegensatz zu vielen Filialbanken bieten Direktbanken verstärkt kostenlose Online-Girokonten an. Für diese Konten fallen keine Grundgebühren an und es werden keine Gebühren für Überweisungen verlangt. Der Grund liegt in der schlanken Verwaltungsstruktur der meisten Direktbanken, die kein eigenes Filialnetz unterhalten, in dem Mitarbeiter beschäftigt werden müssen. In der Funktionsweise unterscheidet sich ein kostenloses Online-Girokonto nicht vom traditionellen Girokonto bei der Hausbank. Lohn- und Gehaltszahlungen werden tagesaktuell verbucht und Bankgeschäfte können rund um die Uhr abgewickelt werden. Zu jedem kostenlosen Online-Girokonto verschicken die Geldinstitute eine EC-Karte, die zu Bargeldabhebungen am Geldautomaten und zur Bezahlung im Einzelhandel genutzt werden kann.

Kostenloses Online-Girokonto mit Zusatzleistungen

Einige Geldinstitute bieten zusätzlich zur kostenlosen Kontoführung eine Reihe von Zusatzleistungen an. Bei manchen Direktbanken sind ein kostenloses Tagesgeldkonto und eine kostenlose Kreditkarte Bestandteil des Gesamtpaketes. Zieht man in Betracht, dass einige Filialbanken eine Jahresgebühr von 35 Euro und mehr für die Kreditkarte verlangen, ergibt sich mit einem kostenlosen Online-Girokonto ein erhebliches Einsparpotenzial. Mit der kostenlosen Kreditkarte sind kostenlose Bargeldabhebungen an Geldautomaten weltweit möglich und es fallen keine weiteren Gebühren an. Einige Direktbanken bieten zusätzlich eine Guthabenverzinsung des Online-Girokontos an. Zwar handelt es sich in der Regel nur um eine Miniverzinsung, doch angesichts steigender Kontoführungsgebühren bei zahlreichen Filialbanken profitieren die Inhaber eines Online-Girokontos von einem geldwerten Vorteil.

Überregionale Anbieter von kostenlosen Online-Girokonten

Die Anzahl der Geldinstitute, die ein kostenloses Online-Girokonto anbieten, hat sich in den zurückliegenden Jahren deutlich erhöht. Zu den bekanntesten überregionalen Anbietern gehören die ING DiBa, die Norisbank, die DKB Deutsche Kreditbank und die Targo Bank. Als Online-Ableger der Commerzbank bietet Comdirect ein kostenloses Online-Girokonto mit kostenloser Kreditkarte an. Eine kostenlose Kreditkarte ist auch bei der DAB Bank, der ING DiBa, der DKB und der Norisbank Bestandteil des Gesamtpaketes. Zu den jüngsten Anbietern eines kostenlosen Girokontos gehört die Consorsbank, die früher hauptsächlich Kunden im Investmentbereich betreute. Anbieter von kostenlosen Online-Girokonten locken darüber hinaus mit niedrigen Zinsen für den Dispokredit. Die Zinsen bewegen sich generell in einer Spanne von 7,5% bis 11%. Wer auf die persönliche Beratung in der Bankfiliale verzichten kann und über einen Internetanschluss verfügt, sollte die Möglichkeit nutzen, um mit einem kostenlosen Online-Girokonto bares Geld zu sparen.

Geld sparen

„Spare in der Zeit, dann hast du in der Not!“, lautet ein altes Sprichwort, das bis heute nichts von seiner Aktualität eingebüßt hat. Wer regelmäßig einen Notgroschen zur Seite legt, kann im Ernstfall auf das Ersparte zurückgreifen und ist nicht auf einen Kredit oder auf die finanzielle Unterstützung von Freunden oder Familienmitgliedern angewiesen. Mit ein paar einfachen Tricks und Kniffen lassen sich Ausgaben reduzieren und auf diese Weise bares Geld sparen.

Sparkonto für Kinder

Damit Kinder später einen finanziell abgesicherten Start in das Leben haben, treffen viele Eltern Vorsorge mit einem Sparplan. Die Entscheidung ist sinnvoll, denn mit zunehmendem Alter steigen auch die Kosten für den Nachwuchs. Mit dem Geld kann der Führerschein oder die Einrichtung eines Zimmers in einer Studenten-WG finanziert werden.