Kredit in den USA beantragen

Wer dauerhaft oder für einen gewissen Zeitraum in den USA leben möchte und einen Kredit benötigt, muss sich zunächst mit den Gepflogenheiten bezüglich der Kreditvergabe innerhalb des Landes vertraut machen. Eine wesentliche Rolle spielt die sogenannte credit history. Gemeint ist die finanzielle Vergangenheit einer Person, aus der amerikanische Banken die Kreditwürdigkeit eines Antragstellers ableiten. Die credit history entspricht bezüglich der Vorgehensweise weitestgehend der deutschen Schufa.

Bonitätsbewertung durch die credit history

Ohne einen sogenannten „credit history report“, also eine Bewertung der finanziellen Vergangenheit, braucht kein Verbraucher in den USA bei einer Bank vorstellig werden, um einen Kredit zu beantragen. Die credit history bildet, analog zur deutschen Schufa, das Zahlungsverhalten des Antragstellers ab. Während die Schufa in Deutschland die bedeutendste Auskunftei ist, teilen sich in den Vereinigten Staaten drei Unternehmen den Markt. Die Kreditanstalten Experian, TransUnion und Equifax agieren unabhängig voneinander und ermitteln die Kreditwürdigkeit von Personen auf der Basis eines hausinternen Scoring-Verfahrens. Durch diese Praxis ist es durchaus üblich, dass die Bonität einer Einzelperson von den einzelnen Unternehmen unterschiedlich bewertet wird.

Credit Score zur Bewertung der Bonität

Wie die deutsche Schufa ermitteln auch die amerikanischen Kreditanstalten einen Scorewert, der die Kreditwürdigkeit einer Person abbildet. Der Score bewegt sich in einer Spanne zwischen 375 und 900 Punkten. Je größer der Wert, desto besser fällt die Bonität aus. In der Praxis gilt ein Credit Score oberhalb von 700 Punkten als absolut kreditwürdig. Kreditnehmer erhalten ein Darlehen in diesem Fall zu Top-Konditionen und ohne Risikoaufschlag. Teilweise verzichten die Geldhäuser sogar auf das Vorlegen von Lohn- und Gehaltsabrechnungen und auf die schriftliche Aufstellung über die vorhandenen Vermögenswerte. Es folgen stufenweise Abstufungen bezüglich der Kreditwürdigkeit. Damit verbunden sind schlechtere Konditionen, das Erbringen zahlreicher Nachweise zu Einkommen, Vermögen und Zahlungsverpflichtungen sowie Einschränkungen hinsichtlich der Höhe des maximalen Kreditbetrages.

Detaillierte Datenerfassung in der credit history

Zur Ermittlung der individuellen credit history in den USA werden zahlreiche Daten der Verbraucher erfasst. Im Detail handelt es sich um folgende Vorgänge:

  • Informationen zu Beschäftigungsverhältnissen mit Art der Tätigkeit, Höhe des Einkommens und Ort der Beschäftigung
  • aktuelle Zahlungsverpflichtungen
  • erledigte und gelöschte Kreditlinien mit Angaben zu Personen, die den Kredit abbezahlt haben
  • verspätete oder nicht erfolgte Rückzahlung von Kreditraten
  • Zwangsvollstreckungen durch einen Kreditor
  • Gerichtsurteile und eventueller Offenbarungseid
  • Anzahl der Kreditanfragen in der Vergangenheit
  • Social Security Number

Kein Darlehen ohne Kreditvergangenheit

Die individuelle Kreditvergangenheit (credit history) ist in den USA die Grundvoraussetzung, um von einer Bank ein Darlehen bewilligt zu bekommen. In der Praxis unterscheidet sich das Konsumverhalten von Amerikanern und Deutschen in wesentlichen Punkten. In den Vereinigten Staaten ist es selbstverständlich, selbst Minibeträge beim Einkaufen mit der Kreditkarte zu begleichen, während in Deutschland selbst größere Anschaffungen wie eine neue Küche in bar oder mit der EC-Karte vom gedeckten Konto bezahlt werden. Hier entsteht für Ausländer, die in den USA leben, ein Problem: Nur wer im Besitz einer Kreditkarte ist, kann eine Kreditvergangenheit belegen. Ausländer ohne amerikanische Kreditkarte verfügen über keine credit history und ohne credit history bekommt man keine Kreditkarte und kann auch keine Wohnung anmieten oder einen Mobilfunkvertrag abschließen. Ein Teufelskreislauf!

Da die Kreditvergangenheit von Ausländern in ihrem Heimatland in den USA keine Gültigkeit besitzt, führt der einzige Weg zur Erlangung einer Kreditvergangenheit über die Beantragung einer secured credit card. Diese Kreditkarte ähnelt vom Charakter her einer Prepaid-Card. Sie müssen ein Konto bei einer amerikanischen Bank eröffnen und eine Sicherheitsgebühr hinterlegen. Nur auf diese Weise nehmen Sie am bargeldlosen Zahlungsverkehr innerhalb der Vereinigten Staaten teil und erlangen nach einer gewissen Zeit eine eigene Kreditvergangenheit. Im Gegensatz zu Deutschland basiert das System der amerikanischen credit history auf der Annahme, dass jeder Verbraucher ein ständiger Kreditnehmer ist und sein Leben zum größten Teil auf Pump finanziert.

Kredit in Tschechien aufnehmen

Die Aufnahme eines Kredites in Tschechien ist für deutsche Staatsbürger grundsätzlich möglich, aber mit der Überwindung großer Hindernisse verbunden. Bei der Kreditvergabe agieren die tschechischen Geldhäuser zurückhaltend. Neben den Banken gibt es zahlreiche Kreditvermittler, die eigene Webseiten betreiben und das gesamte Kreditgeschäft online abwickeln.

Kredit aus Polen

Kredit in Polen aufnehmen, die Gründe, darüber nachzudenken sind vielfältig. In der Regel beschäftigen sich vornehmlich Verbraucher mit negativer Schufa mit dieser Möglichkeit. In der Praxis sind die Hürden für deutsche Staatsbürger sehr hoch, um im Nachbarland ein Darlehen aufzunehmen.

Sofortkredit in Österreich

In manchen Lebenssituationen entsteht kurzfristig ein erhöhter Finanzbedarf, der nicht aus dem laufenden Haushaltsbudget gedeckt werden kann. Als letzter Ausweg in der Not hilft oft ein Sofortkredit. Das Darlehen zeichnet sich durch bestimmte Merkmale aus und verhilft Ihnen binnen kurzer Zeit zu Liquidität.